John Coffey

Popkultur // Artikel vom 05.12.2015

„Wie das Getränk, nur ein bisschen anders geschrieben.“

In der Tat haben sich John Coffey nach dem jesusgleichen gutmütigen Riesen aus Stephen Kings „The Green Mile“ benannt. Und wenn die niederländischen Schnauzbartträger auf „The Great News“ ihre Gitarrenhälse nach oben reißen, gibt’s keine Verschnaufpause in diesem respektlosen Feuerwerk aus Hardcore, Metal, Punk und Modern Rock, meterhohen Verstärkerwänden, knüppelharten Drums und fiesem Gekeife. Support: die Sheffielder Jazzcore- und Mathcore-Band Rolo Tomassi. -pat

Sa, 5.12., 19 Uhr, Die Stadtmitte, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2019

Kurz vor Weihnachten beendet das vierte „Knockdown Festival“ einmal mehr das Konzertjahr mit internationalen Größen der modernen Metal- und Hardcore-Szene.





Popkultur // Tagestipp vom 13.12.2019

Die eben noch beim „Zwischenräume“-Festival in der Fleischmarkthalle aufgetretenen Vollblutmusiker verschiedener Nationalitäten bringen ihre Havanna-Rhythmen in die Barockstadt.





Popkultur // Tagestipp vom 10.12.2019

Der Pianist Alexander von Schlippenbach zählt mit seinen kongenialen Begleitern zu den besten Vertretern der improvisierten Musik.





Popkultur // Tagestipp vom 10.12.2019

Das Mastermind der Go-Betweens hat sein zweites Soloalbum vorgelegt.





Popkultur // Tagestipp vom 09.12.2019

Swing war eigentlich die Tanzmusik der 1920er Jahre, erfreut sich aber noch heute großer Beliebtheit.





Popkultur // Tagestipp vom 07.12.2019

Immer wieder schön.