Rhonda

Popkultur // Artikel vom 05.12.2015

Das Hamburger Quintett um Sängerin Milo Milone holt die Zeit zurück, als Rock’n’Roll auf Soul und klirrende Gitarren auf brodelnde Orgeln trafen.

Dafür hat sie zusammen mit Offer Stock (Keyboard/Gitarre) und Gunnar Riedel (Schlagzeug) den Trashmonkey-Rock in die Tonne getreten – „mach neu“ lautete das Motto: Ihr Debüt „Raw Love“ liefert einen astreinen retro-orientierten, aber behutsam modernisierten Vintage-Sound zwischen Dusty Springfield und Amy Winehouse, den Ronettes und Detroit Cobras, Duffy und Adele, mit ebenso viel Brillanz wie Nonchalance und jeder Menge Gespür für die Klangästhetik der Sixties. -pat

Sa, 5.12., 21 Uhr, Alte Hackerei, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Angelika Express & Juniique

Popkultur // Tagestipp vom 11.11.2017

Unverdrossen und regelmäßig live auch im Kohi lassen die Kölner Angelika Express ihren Powerpop-Punk auf die Kenner-Meute los.

>   mehr lesen...




Our Last Night

Popkultur // Tagestipp vom 05.11.2017

Groß rauskommen ganz ohne Label?

>   mehr lesen...




Abgesagt: Django 3000

Popkultur // Tagestipp vom 03.11.2017

„Bonaparty“ on?

>   mehr lesen...




Honigdieb & Columbian Neckties

Popkultur // Tagestipp vom 02.11.2017

Drei Hackerei-Auftritte in einem Jahr – das macht Sir Hannes so schnell keiner nach!

>   mehr lesen...




Halloween Dudefest 2017

Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2017

Weil sich der Reformationstag zum 500. Mal jährt und zum Jubiläum einmalig als bundesweiter Feiertag begangen wird, hängt das „Halloween Dudefest“ bei seiner zweiten Ausgabe einen Tag dran.

>   mehr lesen...