Karma To Burn

Popkultur // Artikel vom 01.04.2010

Eine der verschrobensten Truppen im nicht gerade durch ein Überangebot an geistig gesunden Protagonisten belasteten Stoner-Genre sind Karma To Burn.

Vielleicht fallen die Grillen der einzelnen Musiker aber auch nur mehr ins Gewicht, weil es keinen um die Aufmerksamkeit des Publikums heischenden Sänger gibt. Beziehungsweise: Es gibt überhaupt keinen Sänger, eine Sängerin auch nicht (die würde ja noch mehr heischen).

Und was das Erstaunlichste ist, Karma To Burn haben überhaupt keinen Gesang nötig. „Kein Sänger ist so heavy wie unsere Musik“, lautet das Bandmotto des Trios. Was soll man da noch singen, ich meine sagen, außer, sie haben recht? -mex


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 7.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.