Kat Frankie & Francesco Wilking

Popkultur // Artikel vom 26.03.2012

Dunkle Melancholie und verschlafenen Folk bringt die vierte TV-Noir-Konzertreise.

Für ersteres zeichnet die gebürtige Australierin Kat Frankie verantwortlich, für letzteres Tele-Frontmann Francesco Wilking. Kats düsterer, schwermütiger Sound gemahnt mitunter an Annie Lennox, Kate Bush oder auch PJ Harvey; Wilkings Solo-Songs bewegen sich zwischen klassischem Songwriter-Folk à la Bob Dylan, Blues und Country. -mex


Mo, 26.3., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 7.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 27.12.2020

Dieses Sextett ist das All-Star-Ensemble der Karlsruher Improvisationsszene.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.