Kauwela

Popkultur // Artikel vom 15.02.2013

Kauwela liefern souligen Boom Boom Funk und bitten dazu ausgesuchte Gastsänger auf die Bühne, verstärkt durch Backgroundgesang, Bläser und Percussions.

Zum Einsatz kommen dabei sowohl eigene Songs als auch neu interpretierte Covers. Anica hingegen kommt fast ganz alleine – die junge Karlsruherin spielt akustischen Singer/Songwriter-Pop mit Einflüssen von KT Tunstall bis zu den Indigo Girls und wird hier von Saskia Niedermann mit Gitarre und Akkordeon unterstützt. -mex

Fr, 15.2., 21 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 9.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.04.2021

In Geduld üben müssen sich die Fans von Marc Marshall.





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.