Kensington Road

Popkultur // Artikel vom 17.01.2016

Diese Kensington Road meint nicht etwa die berühmte Londoner Straße, sondern ein Stück Asphalt in der kanadischen Provinz Prince Edward Island, wo Stefan Tomek Anfang der 90er mit dem Musikschreiben begonnen hat.

Längst ist seine Berliner Indie-Rock-Band durchgestartet, durfte mit „Personal Transcendental Experience“ und „Alive“ die offiziellen Songs zur DTM-Rennsaison 2010 und 2011 beisteuern. Aktuell arbeiten Kensington Road am dritten Album, und sicher lässt das Quintett bereits das eine oder andere Stück vom „The Last Living Giant“-Nachfolger hören. -pat

So, 17.1., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Angelika Express & Juniique

Popkultur // Tagestipp vom 11.11.2017

Unverdrossen und regelmäßig live auch im Kohi lassen die Kölner Angelika Express ihren Powerpop-Punk auf die Kenner-Meute los.

>   mehr lesen...




Our Last Night

Popkultur // Tagestipp vom 05.11.2017

Groß rauskommen ganz ohne Label?

>   mehr lesen...




Abgesagt: Django 3000

Popkultur // Tagestipp vom 03.11.2017

„Bonaparty“ on?

>   mehr lesen...




Honigdieb & Columbian Neckties

Popkultur // Tagestipp vom 02.11.2017

Drei Hackerei-Auftritte in einem Jahr – das macht Sir Hannes so schnell keiner nach!

>   mehr lesen...




Halloween Dudefest 2017

Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2017

Weil sich der Reformationstag zum 500. Mal jährt und zum Jubiläum einmalig als bundesweiter Feiertag begangen wird, hängt das „Halloween Dudefest“ bei seiner zweiten Ausgabe einen Tag dran.

>   mehr lesen...




Quota & Monoxside

Popkultur // Tagestipp vom 20.10.2017

Heute Abend gehört das Substage-OG den Gold­städtern.

>   mehr lesen...