„Killing Me Softly“-Sextett

Popkultur // Artikel vom 22.04.2007

Die Kompositionen des Gitarristen und Bandleaders Harald Kille bilden den losen Bezugsrahmen für die Improvisationen des „Killing Me Softly"-Sextetts.

Neben kraftvollen Tuttipassagen haben die Musiker in der Besetzung mit Trompete, Tenorsax, Bass, Gitarre, Drums, Percussion und Stimme auch Raum für ruhigere, intime Momente. Zusätzliche Klangfarben bringt an diesem Abend Flötist Burkhard Jäckle von den Münchner Philharmonikern ins Spiel. -th

So, 22.4., 20.15 Uhr, Kabarett in der Orgelfabrik, KA-Durlach

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 2?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 27.12.2020

Dieses Sextett ist das All-Star-Ensemble der Karlsruher Improvisationsszene.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.