Kohi

Popkultur // Artikel vom 26.05.2016

Am Do, 26.5., 20 Uhr wird die erfolgreiche Koop von Kohi und Alter Hackerei mit einem weiteren asiatischen Event fortgesetzt.

Aus Japan kommt die Allgirl-Powermetalband Bridear, die seit 2013 unablässig tourt, in den Schlachthof. Am Werderplatz sorgt am Sa, 28.5. die in Köln ansässige US-russische Rockabilly-Punk-Band Jancee Pornick Casino für Laune, Support kommt vom Powerpop der Heydas (Stuttgart/Karlsruhe). Mit Schattenwurst stellt sich dann am Di, 31.5. ab 21 Uhr eine prominent besetzte Kraut/Impro-Session-Band erstmals live vor.

Tipps gehen auch an das Benedikt Koch Quintett (Jazz, Mi, 1.6., 20 Uhr) und an die vielversprechende „Chansonnede“ Sarah Lesch aus Köln: Am Do, 2.6. stellt die mit über einer Million Videoaufrufen ihres Songs „Testament“ bisher erfolgreichste Gewinnerin des Wiener Protestsongcontests (FM4) ihr zweites Album „Von Musen & Matrosen“ live vor. „The Third Sound“ (9.6.) sind in Berlin ansässige Isländer, die bei ihrem darken Fuzz-Rock von Sixties-Bands wie Velvet Underground oder The 13th Floor Elevators inspiriert sind. -rw

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 14.03.2019

Passionierte „Blues Caravan“-Gänger kennen die 24-jährige kroatische Gitarristin von der 2018er Ruf-Records-Label-Tour.



Popkultur // Tagestipp vom 04.03.2019

Die Alternativ-Rosenmontags-Prunksitzung von Wirkstatt und Jubez geht in die elfte Runde.





Popkultur // Tagestipp vom 28.02.2019

Wer über die närrischen Tage aufs „Tata tata tata“ getrost verzichten kann, feiert Fasching in der Dorfschänke!





Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2019

Von der sich aufbauenden deutschen Indie-Rock-Welle mit nach oben gespült, hat es die Madsen-Familienbande trotz manch mauer Releases hinbekommen, bei ihrer Anhängerschaft 13 Jahre nach der „Perfektion“ noch en vogue zu sein.





Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2019

Der Bandname des frisch formierten Kölner Punk-Quintetts bezieht sich aufs Arbeiterklassen-Tanzlokal Eden in Charlottenburg, das 1930 von einem SA-Kommando überfallen wurde, wobei Hitlers aufstrebende NSDAP beim anschließenden Gerichtsprozess nicht gut wegkam.





Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2019

Bei diesem Mix verschlägt’s einem doch glatt die Sprache!