Konzertreigen in der Hackerei

Popkultur // Artikel vom 18.04.2012

Bevor es Anfang Mai beim Fünfjährigen noch verschärfter zur Sache geht, liefert Hackerei-Chef Plüschi auch im Vorfeld des Jubiläums schon jede Menge coole Shows.

Hinter Bob und Lisa versteckt sich das Akustik-Projekt von The Bellrays Basser Bob Vennum und Sängerin Lisa Kekaula, die ihren emotional dichten, hinreißend rauen und souligen Sound auf Rock- und Folk-Fundament auch mit Akustikklampfe zu einem großen Erlebnis machen. Lisa lieh ihre umwerfende, energetische Soulstimme übrigens auch der Reunion der legendären MC 5, live am Mi, 18.4. ab 21 Uhr.

King Automatic begann Mitter der 90er Jahre als Drummer der legendären französischen Punk-Band Thundercrack, seit über zehn Jahren belebt er den stagnierenden Sektor der One-Man-Bands: Er sampelt live und loopt und lässt so ein ganzes Orchester erklingen. Sein exotischer Musikcocktail speist sich aus Einflüssen wie Rock Steady, afrikanischen Polyrhythmen oder den Virgin Prunes. Live am Do, 19.4. ab 21 Uhr.

Plüschis Zweitjob sei Dank folgt am Fr, 20.4. ein Triple mit drei Züricher Punkbands. Wer sich erinnert: In der Schweiz existieren seit den 80er Jahren starke nonkonforme Strukturen, man denke nur an den Slogan „Züri brennt“. Die Punkszene ist nach wie vor groß, und mit Wicked (melodischer 77 Punk), The Seniles (Oi-Punk-affin) und Transporter (mit Plüschi am Schlagzeug) kommen drei ausgesuchte Acts nach Karlsruhe. -rw

18.-20.4., Beginn je 21 Uhr, Alte Hackerei, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.