Krautrock-Festival

Popkultur // Artikel vom 21.05.2008

1968 war nicht nur der Aufbruch in eine andere Gesellschaft, es war auch die Geburtsstunde zweier legendärer Bands.

Guru Guru um den Trommel-Derwisch Mani Neumaier (ohne ihren Hippie-Hit „Elektrolurch“ dürfen sie nie von der Bühne) und Birth Control (deren „Gamma Ray“ auch so manchen Freak psychedelisch verstrahlt hat).

Und weil ähnlich halluzinogene Bands in Deutschland wie Pilze aus dem Boden schossen, hatte die englische Presse auch schnell einen passenden Namen gefunden: Kraut-Rock! Dritte Band des Abends sind Kraan – auch sie längst ein Klassiker. Drei Urgesteine an einem Abend – 40 Jahre älter, aber kein bisschen müder! -th


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 3.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.