Laith Al-Deen

Popkultur // Artikel vom 28.10.2009

So schließt sich der Kreis.

Laith Al-Deen, der seinerzeit in Coverbands angefangen hat, liefert mit „Session“ nun ein komplettes Coveralbum ab. Dieses will mehr sein als ein müder Abklatsch der Originale – ein vertonter Soundtrack seines Lebens, in dem der Sänger mal nicht den schmusigen Soulpopper mimt.

Bleibt zu hoffen, dass die Neuinterpretationen, darunter Bruce Springsteens „I’m on Fire“ und Suzanne Vegas „Luka“, im Konzert etwas mehr zünden als auf Platte, denn bislang machen die Fans noch keine Luftsprünge. Doch wer Laith Al-Deen einmal live erlebt hat, weiß, dass die Chancen dafür gut stehen. -er


Mi, 28.10., 20 Uhr, Badnerlandhalle, Karlsruhe-Neureut
www.foerderkreis-kultur.de
www.laith-music.de
www.myspace.com/laithaldeen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




DJ Brom & Friday Dunard

Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2018

DJ Brom beliefert Köln mit Good News.

>   mehr lesen...




Locas In Love

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Vor zehn Jahren erschien „Saurus“, das zweite Album von Locas In Love mit Wurzeln in Pforzheim, Mühlacker und Köln.

>   mehr lesen...




Mr. Hurley & Die Pulveraffen

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

„Grog’n’Roll“ voraus!

>   mehr lesen...




Kala Brisella & LeVent

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Zweimal intensive Szenebands aus Berlin im Kohi.

>   mehr lesen...




The Offenders & Gina Été

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Die aus Süditalien stammenden Offenders (Fr, 16.2., 21.30 Uhr) haben mit dem Titeltrack ihres 2011er-Debüts „Hooligan Reggae“ gleich eine kleine Underground-Hymne geschrieben.

>   mehr lesen...