Last Days Of April

Popkultur // Artikel vom 27.10.2015

Bei ihrem Hit „Aspirins And Alcohol“ springen auch 15 Jahre später noch die Rezeptoren an.

Anfang der 2000er waren LDOA neben Tiger Lou und Logh wegbereitend in Sachen Emo- und Indie-Pop aus Schweden. Im Gegensatz zu den Vorgängern verzichtet die Band um Songwriter Karl Larsson beim im Juni erschienenen neunten Album „Sea Of Clouds“ auf digitale Aufnahmetechnik und Overdubbing, die zurückhaltende Instrumentierung mit Akustikgitarre und Piano, sanft treibenden Schlagzeugrhythmen und versunken hallenden Gitarren unterstreicht den zarten, glasklaren Gesang. Ein Abend für alte Fans wie Neuentdecker! -pat

Di, 27.10., 21 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 7?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Verschoben: Mickela

Popkultur // Artikel vom 30.01.2022

Eben noch auf der „Voice Of Germany“-Bühne, jetzt auch im Jubez.

Weiterlesen …




Verschoben: Birth Control

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

Die 1966 gegründete deutsche Kult-KrautrockBand, anfangs mit dem jungen Hugo Egon Balder an den Drums, ist seit 2016 wieder aktiv.

Weiterlesen …




Verschoben: Uwe X Kevin Meets The Shitty Bananas Festival

Popkultur // Artikel vom 28.01.2022

Eine Quadriga junger Punk-Bands aus dem Südwesten rottet sich zu diesem „Local-Punk-Understatement-Festival“ zusammen.

Weiterlesen …




Verschoben: Jazz Classix - Jazz & Orgel

Popkultur // Artikel vom 24.01.2022

Organisten spielten in der Geschichte des Jazz von den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts bis in die Gegenwart eine wichtige Rolle.

Weiterlesen …




Verschoben: Caramuru

Popkultur // Artikel vom 23.01.2022

Als Bandleader von Forró de KA kennt man Ítalo Caramuru auch außerhalb Karlsruhes.

Weiterlesen …




Verschoben: Irish Folk Rock Party VII

Popkultur // Artikel vom 22.01.2022

Keine „Irish Folk Rock Party“ ohne The Krusty Moors!

Weiterlesen …