Leimgruber – Demierre – Phillips

Popkultur // Artikel vom 26.03.2015

Jacques Demierre ist ein Sprachgeek.

Neben Musik studierte der Schweizer Pianist auch Linguistik und geht der Sprache und ihren Lauten auf den Grund. Das ist gar nicht unbedingt so weit weg von der Musik – gerade als Mitglied eines Impro-Trios geht es ja auch darum, eine eigene Sprache zu finden, auf der es sich klingend verständigen lässt.

Gemeinsam mit dem Luzerner Saxofonisten Urs Leimgruber und dem jüngst 80 gewordenen US-Kontrabassisten Barre Phillips schreibt Demierre seit fünfzehn Jahren am eigenen Wörterbuch – auch beim Jazzclub-Gastspiel im ZKM werden sicher wieder neue Einträge dafür entstehen. -fd

Do, 26.3., 20 Uhr, ZKM (Jazzclub-Konzert)

, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.