Leimgruber – Demierre – Phillips

Popkultur // Artikel vom 26.03.2015

Jacques Demierre ist ein Sprachgeek.

Neben Musik studierte der Schweizer Pianist auch Linguistik und geht der Sprache und ihren Lauten auf den Grund. Das ist gar nicht unbedingt so weit weg von der Musik – gerade als Mitglied eines Impro-Trios geht es ja auch darum, eine eigene Sprache zu finden, auf der es sich klingend verständigen lässt.

Gemeinsam mit dem Luzerner Saxofonisten Urs Leimgruber und dem jüngst 80 gewordenen US-Kontrabassisten Barre Phillips schreibt Demierre seit fünfzehn Jahren am eigenen Wörterbuch – auch beim Jazzclub-Gastspiel im ZKM werden sicher wieder neue Einträge dafür entstehen. -fd

Do, 26.3., 20 Uhr, ZKM (Jazzclub-Konzert)

, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 9.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.