Leimgruber – Demierre – Phillips

Popkultur // Artikel vom 26.03.2015

Jacques Demierre ist ein Sprachgeek.

Neben Musik studierte der Schweizer Pianist auch Linguistik und geht der Sprache und ihren Lauten auf den Grund. Das ist gar nicht unbedingt so weit weg von der Musik – gerade als Mitglied eines Impro-Trios geht es ja auch darum, eine eigene Sprache zu finden, auf der es sich klingend verständigen lässt.

Gemeinsam mit dem Luzerner Saxofonisten Urs Leimgruber und dem jüngst 80 gewordenen US-Kontrabassisten Barre Phillips schreibt Demierre seit fünfzehn Jahren am eigenen Wörterbuch – auch beim Jazzclub-Gastspiel im ZKM werden sicher wieder neue Einträge dafür entstehen. -fd

Do, 26.3., 20 Uhr, ZKM (Jazzclub-Konzert)

, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 14.03.2019

Passionierte „Blues Caravan“-Gänger kennen die 24-jährige kroatische Gitarristin von der 2018er Ruf-Records-Label-Tour.



Popkultur // Tagestipp vom 04.03.2019

Die Alternativ-Rosenmontags-Prunksitzung von Wirkstatt und Jubez geht in die elfte Runde.





Popkultur // Tagestipp vom 28.02.2019

Wer über die närrischen Tage aufs „Tata tata tata“ getrost verzichten kann, feiert Fasching in der Dorfschänke!



Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2019

Der Sporti-Schlagzeuger und das Mastermind von Harmful machen (wieder) gemeinsam Noise-Rock.





Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2019

Mit dem Mixtape „Auf dem Weg Richtung Sonne“ machte sich der „Zapata Soundz“-MC 2012 seinen Namen in der Reggae-Szene.





Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2019

Er ist einer der derbsten Reimer der deutschen Hip-Hop-Landschaft.