Lily Dahab

Popkultur // Artikel vom 17.04.2012

Die argentinische Sängerin zählt zu den Shooting Stars der World-Jazz-Szene.

Nachdem Lily Dahab Ende 2010 ihr Debütalbum „Nomade“ veröffentlicht, wird die Künstlerin im Folgejahr prompt für den Jazz-„Echo“ und den „Preis der Deutschen Schallplattenkritik“ nominiert.

Jazz, Tango, Folklore, Bossa Nova – bei Dahab trifft Europa auf Südamerika, Berlin auf Buenos Aires, fusionieren die traditionellen Musikformen aus ihrer Heimat mit der Improvisationsfreude des Jazz zu einem anmutig schönen Klangkaleidoskop. -pat

Di, 17.4., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.