Lisa Bassenge

Popkultur // Artikel vom 24.10.2009

Lisa Bassenge firmiert unter dem Label Jazz-Sängerin.

Allerdings mit starker Tendenz zu Blues und Pop. Egal ob im eigenen Trio, mit Micatone oder der Band Nylon. Auf den letzten drei CDs mit ihrem Trio adaptierte sie populäre Songs verschiedenster Provenienz wie Rio Reisers „Junimond“ oder das Duett „Wir machen Musik“ mit Ilse Werner.

Auch auf ihrem aktuellen Album „A Little Loving“ interpretiert die Berlinerin größtenteils Fremdkompositionen. So verschieden die Quellen, so gelungen und eigenständig ist das Ergebnis. Ganz egal ob sich die Sängerin der Sugerbabes („Overload“), The Cure („In Between Days“), der Knef („Ohne Dich“) oder Hank Williams (ja, die Frau kann auch Country!) annimmt. -mex

Sa, 24.10., 20.30 Uhr, klag-Bühne, Gaggenau
www.myspace.com/lisabassenge

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Gernot Ziegler’s Mobile Home - „Aussichten“

Popkultur // Tagestipp vom 11.12.2017

Auf dem taufrischen Werk „Aussichten“ spielen Gernot Ziegler und seine Band Mobile Home (Drums: Stefan Günther-Martens, Bass: Zeca de Oliveira) einmal mehr ihre größte Stärke aus: Variabilität.

>   mehr lesen...




The One-Hundred-Minute-Dance-Event & East Funk Attack

Popkultur // Tagestipp vom 08.12.2017

Der Name ist beim „One-Hundred-Minute-Dance-Event“ Programm.

>   mehr lesen...




Teesy

Popkultur // Tagestipp vom 06.12.2017

„Wünschdirwas“ ist Teesys zweites Album, das mit der Single „Jackpot“ (mit Cro) auch einen veritablen Hit enthielt.

>   mehr lesen...




Mister Me

Popkultur // Tagestipp vom 06.12.2017

Er tourt sich seit Jahren unter eigener Flagge den Wolf, war Support bei Silbermond und legte Ende Oktober endlich seinen ersten dichtbepackten Longplayer vor.

>   mehr lesen...




Emma Ruth Rundle

Popkultur // Tagestipp vom 06.12.2017

Den eigenen Herbstblues kann man getrost zu Hause lassen.

>   mehr lesen...