Lisa Bassenge

Popkultur // Artikel vom 24.10.2009

Lisa Bassenge firmiert unter dem Label Jazz-Sängerin.

Allerdings mit starker Tendenz zu Blues und Pop. Egal ob im eigenen Trio, mit Micatone oder der Band Nylon. Auf den letzten drei CDs mit ihrem Trio adaptierte sie populäre Songs verschiedenster Provenienz wie Rio Reisers „Junimond“ oder das Duett „Wir machen Musik“ mit Ilse Werner.

Auch auf ihrem aktuellen Album „A Little Loving“ interpretiert die Berlinerin größtenteils Fremdkompositionen. So verschieden die Quellen, so gelungen und eigenständig ist das Ergebnis. Ganz egal ob sich die Sängerin der Sugerbabes („Overload“), The Cure („In Between Days“), der Knef („Ohne Dich“) oder Hank Williams (ja, die Frau kann auch Country!) annimmt. -mex

Sa, 24.10., 20.30 Uhr, klag-Bühne, Gaggenau
www.myspace.com/lisabassenge

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Jaco Pastorius

Popkultur // Tagestipp vom 19.02.2018

Für viele ist Jaco Pastorius einer der besten, wenn nicht sogar der beste Bassist der Welt.

>   mehr lesen...




DJ Brom & Friday Dunard

Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2018

DJ Brom beliefert Köln mit Good News.

>   mehr lesen...




Locas In Love

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Vor zehn Jahren erschien „Saurus“, das zweite Album von Locas In Love mit Wurzeln in Pforzheim, Mühlacker und Köln.

>   mehr lesen...




Mr. Hurley & Die Pulveraffen

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

„Grog’n’Roll“ voraus!

>   mehr lesen...




Kala Brisella & LeVent

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Zweimal intensive Szenebands aus Berlin im Kohi.

>   mehr lesen...