Lisa Bassenge

Popkultur // Artikel vom 24.10.2009

Lisa Bassenge firmiert unter dem Label Jazz-Sängerin.

Allerdings mit starker Tendenz zu Blues und Pop. Egal ob im eigenen Trio, mit Micatone oder der Band Nylon. Auf den letzten drei CDs mit ihrem Trio adaptierte sie populäre Songs verschiedenster Provenienz wie Rio Reisers „Junimond“ oder das Duett „Wir machen Musik“ mit Ilse Werner.

Auch auf ihrem aktuellen Album „A Little Loving“ interpretiert die Berlinerin größtenteils Fremdkompositionen. So verschieden die Quellen, so gelungen und eigenständig ist das Ergebnis. Ganz egal ob sich die Sängerin der Sugerbabes („Overload“), The Cure („In Between Days“), der Knef („Ohne Dich“) oder Hank Williams (ja, die Frau kann auch Country!) annimmt. -mex

Sa, 24.10., 20.30 Uhr, klag-Bühne, Gaggenau
www.myspace.com/lisabassenge

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Nach dem 2016er „Knockdown“ mit über 3.000 Besuchern hat sich das größte und härteste Hallenfestival Südwestdeutschlands letzten Winter erst mal durchschütteln müssen.





Popkultur // Tagestipp vom 10.10.2018

Vom 10. bis 13.10. geht das vom hiesigen Jazzclub ausgerichtete „Jazzfestival Karlsruhe“ in die fünfte Runde – nun neben dem ZKM auch an weiteren Spielorten.





Popkultur // Tagestipp vom 22.09.2018

Mit seinem Unten-oben-und-draußen-Festival feiert das Substage zum dritten Mal auf ebenso vielen Areas die Herbst/Winter-Saisoneröffnung.





Popkultur // Tagestipp vom 22.09.2018

Mit dreifacher Frauenpower tritt das Stuttgarter Rock’n’Roll-Quartett Gracefire an.





Popkultur // Tagestipp vom 22.09.2018

Die „Schweinerock-geschwängerte Punkrock-Dampflok“ ist nach Terrorfett der letzte Schrei aus der Hackerei!





Popkultur // Tagestipp vom 21.09.2018

Nach der Sommerpause meldet sich das Kulturzentrum Tempel mit einem prallen Konzertpaket zurück.