Samuel Jersak Trio

Popkultur // Artikel vom 23.10.2009

Nur weil die Presseinfo etwas weichgespült ist („poporientierte Songs“; „Musik mit ungewöhnlichem Tiefgang“), sind es die Kompositionen des Samuel Jersak Trios noch lange nicht – wie die neue CD „Greenland“ auf Jazz’n’Arts eindrucksvoll beweist.

Der Pianist liefert gemeinsam mit Bassist Axel Kühn, Drummer Marcel Gustke und den Gästen Thomas Siffling, Debby Van Dooren und Sarah Kaiser groovenden, melodischen, durch und durch zeitgemäßen Jazz ab, der in den schönsten Farben zwischen Jazz, Pop und Soul changiert. Die perfekte Mischung für einen entspannten Freitagabend! -er

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 2?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Viagra Boys

Popkultur // Artikel vom 08.12.2022

Ihr Post-Punk-Hit „Sports“ ließ die Stockholmer 2018 steilgehen.

Weiterlesen …


P8

Popkultur // Artikel vom 03.06.2022

Zwei Bands aus Frankreich spielen im neuen P8.

Weiterlesen …




Dudu Tassa & The Kuwaitis

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Dudu Tassa steht für Iraq’n’Roll.

Weiterlesen …




Delta Sleep

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Hier kommt die UK-Sensation in Sachen Indie-Math-Pop!

Weiterlesen …




Beatsteaks

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Mit dem All-Time-Triumvirat „Hello Joe“, „Hand In Hand“ und „I Don’t Care As Long As You Sing“ markiert „Smack Smash“ 2004 den großen Durchbruch der fünf Berliner, die sich heute so ziemlich alles nachsagen lassen – außer Punkrock zu machen.

Weiterlesen …




Proberaum-Notstand in Karlsruhe

Popkultur // Artikel vom 31.05.2022

Das Popnetz hat in Koop mit der IG MusikerInnen und dem Verein Bandprojekt Karlsruhe den „Proberaum-Notstand“ ausgerufen.

Weiterlesen …