Samuel Jersak Trio

Popkultur // Artikel vom 23.10.2009

Nur weil die Presseinfo etwas weichgespült ist („poporientierte Songs“; „Musik mit ungewöhnlichem Tiefgang“), sind es die Kompositionen des Samuel Jersak Trios noch lange nicht – wie die neue CD „Greenland“ auf Jazz’n’Arts eindrucksvoll beweist.

Der Pianist liefert gemeinsam mit Bassist Axel Kühn, Drummer Marcel Gustke und den Gästen Thomas Siffling, Debby Van Dooren und Sarah Kaiser groovenden, melodischen, durch und durch zeitgemäßen Jazz ab, der in den schönsten Farben zwischen Jazz, Pop und Soul changiert. Die perfekte Mischung für einen entspannten Freitagabend! -er

Fr, 23.10., 20.30 Uhr, Kulturverein Tempel, Scenario, Karlsruhe
www.kulturzentrum-tempel.de
www.samueljersak.de
www.myspace.com/samjersak

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Soulcafé

Popkultur // Tagestipp vom 30.04.2018

Einfach abzappeln und Spaß lässt es sich auch in der April-Ausgabe des „Soulcafés“.

>   mehr lesen...


Tower Of Power

Popkultur // Tagestipp vom 28.04.2018

Man kann das Ganze „Urban Soul Music“ nennen – oder einfach unglaublich fett, dynamisch und tanzbar.

>   mehr lesen...




And The Golden Choir

Popkultur // Tagestipp vom 27.04.2018

Ein Alleingang, der es wieder einmal in sich hat.

>   mehr lesen...




Bernd Begemann

Popkultur // Tagestipp vom 26.04.2018

Bernd Begemann macht low.

>   mehr lesen...




Monsters Of Liedermaching & Living Theory

Popkultur // Tagestipp vom 26.04.2018

Seit ihren „6 Richtigen“ von 2004 kamen die Monsters mit Livemitschnitten prima hin.

>   mehr lesen...




Lilly Among Clouds

Popkultur // Tagestipp vom 25.04.2018

Wenn sich Lilly Brüchner aus Würzburg ans Klavier setzt, dann klingt das auch der wabernden Beats und halligen E-Gitarren-Flächen wegen mehr nach Breitwand-Pop, denn klassischer Piano-Songwriter-Lady.

>   mehr lesen...