Samuel Jersak Trio

Popkultur // Artikel vom 23.10.2009

Nur weil die Presseinfo etwas weichgespült ist („poporientierte Songs“; „Musik mit ungewöhnlichem Tiefgang“), sind es die Kompositionen des Samuel Jersak Trios noch lange nicht – wie die neue CD „Greenland“ auf Jazz’n’Arts eindrucksvoll beweist.

Der Pianist liefert gemeinsam mit Bassist Axel Kühn, Drummer Marcel Gustke und den Gästen Thomas Siffling, Debby Van Dooren und Sarah Kaiser groovenden, melodischen, durch und durch zeitgemäßen Jazz ab, der in den schönsten Farben zwischen Jazz, Pop und Soul changiert. Die perfekte Mischung für einen entspannten Freitagabend! -er

Fr, 23.10., 20.30 Uhr, Kulturverein Tempel, Scenario, Karlsruhe
www.kulturzentrum-tempel.de
www.samueljersak.de
www.myspace.com/samjersak

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Joëlle Léandre & Sebastian Gramss

Popkultur // Tagestipp vom 21.01.2018

Jazzclub-im-Kunstverein-Kurator Johannes Frisch, selbst ein ausgewiesener Könner am Kontrabass, präsentiert mit der Konzertreihe „Double The Double Bass“ des Kölner Bassisten Sebastian Gramss ein tolles Format.

>   mehr lesen...




Johanna Borchert

Popkultur // Tagestipp vom 20.01.2018

„Das Einzige, was an meiner Musik Jazz ist, ist die Einstellung.“

>   mehr lesen...




Carmen Souza

Popkultur // Tagestipp vom 19.01.2018

Carmen Souza steht für Weltmusik ohne Ethno-Überbau.

>   mehr lesen...


Playground Session

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Die recht neuen „Playground Sessions“ holen das Publikum ähnlich wie das Vereinsheim nah ran ans Geschehen.

>   mehr lesen...




Blassportgruppe

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Doppeldeutige Altherrenwitzeleien lassen wir diesmal stecken.

>   mehr lesen...




Alex Mofa Gang

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Mit ihrem juvenil-doofen Namen ist die Berliner Bande um den fiktiven Charakter Alex auf der Debütanten-„Reise zum Mittelmaß der Erde“ ganz gut gefahren.

>   mehr lesen...