Local Crippel Night

Popkultur // Artikel vom 07.11.2008

Und wieder heißt es Local Crippel Night.

The Ordinary Me aus dem Rhein-Main-Gebiet spielen sachichmal Postpunk, mal eher abgedreht, aber ohne Kreischorgien, mal mehr grooveorientiert, auf jeden Fall aber nicht uninteressant. Rome Asleep gehen „ein wenig“ abgepfiffener und trashiger zu Werke, während Ende Oktober aus Karlsruhe, Freiburg und München eher Düstercore praktizieren. Wer es mag, wenn es in den Gehirnwindungen kratzt, wird hier seine Freude haben. -mex

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 9?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.04.2021

In Geduld üben müssen sich die Fans von Marc Marshall.





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.