Locas In Love & Corey Harris

Popkultur // Artikel vom 21.04.2016

Volles Programm bietet das Jubez an diesem Abend auf beiden Bühnen.

Stefanie Schrank und Björn Sonnenberg sind Herz und Hirn des leicht unterm Radar als Ausnahmeband etablierten Kölner Quartetts Locas In Love, das im kleinen Saal sein zwischen Noise-Folk, Indie-Rock und klassischem Singer/Songwritertum zu verortendes neues Album „Kalender“ vorstellt.

Im großen Saal zu Gast: Corey Harris, der neben Otis Taylor, Keb’ Mo’, Eric Bibb, R. L. Burnside und Alvin Youngblood Hart zu den bedeutendsten Musikern der nachgewachsenen Generation gehört und seinen rauen Acoustic Delta Blues mit unterschiedlichen Einflüssen von New Orleans über die Karibik bis nach Afrika kombiniert. -pat

Do, 21.4., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 19.07.2019

Süddeutschlands größtes Familien-„Fest“, das als einziges deutsches Festival zu Jahresanfang für sein Nachhaltigkeitskonzept mit dem „Greener Festival Award“ 2018 ausgezeichnet wurde, steht vor seiner Volume 35.





Popkultur // Tagestipp vom 28.06.2019

Jubilieren darf das Sommerfestival des nicht nur wegen eines rekordverdächtigen 2018er „Zeltivals“, auch das bisher bekannte Programm für diesen Sommer ist bereits jubiläumswürdig!



Popkultur // Tagestipp vom 14.06.2019

Das Mannheimer „Maifeld Derby“ steht und fällt mit seinem Macher und „Get Well Soon“-Live-Basser Timo Kumpf, der das Liebhaber-Festival an der Pferderennbahn auf dem Maimarktgelände 2011 ins Leben gerufen und ihm mit seinen exquisiten Bookings jenseits der Domestic Acts einen herausragenden Ruf erarbeitet hat.





Popkultur // Tagestipp vom 29.04.2019

Ganz klar: Beim „Soulcáfe“ gibt allein der Groove das Programm vor.



Popkultur // Tagestipp vom 20.04.2019

„Bei Grind, Powerviolence, Krustenpunk und schnellem Screamo-Geschredder kommen auch Aufmerksamkeitsgestörte Menschen auf ihre Kosten.