Locas In Love & Corey Harris

Popkultur // Artikel vom 21.04.2016

Volles Programm bietet das Jubez an diesem Abend auf beiden Bühnen.

Stefanie Schrank und Björn Sonnenberg sind Herz und Hirn des leicht unterm Radar als Ausnahmeband etablierten Kölner Quartetts Locas In Love, das im kleinen Saal sein zwischen Noise-Folk, Indie-Rock und klassischem Singer/Songwritertum zu verortendes neues Album „Kalender“ vorstellt.

Im großen Saal zu Gast: Corey Harris, der neben Otis Taylor, Keb’ Mo’, Eric Bibb, R. L. Burnside und Alvin Youngblood Hart zu den bedeutendsten Musikern der nachgewachsenen Generation gehört und seinen rauen Acoustic Delta Blues mit unterschiedlichen Einflüssen von New Orleans über die Karibik bis nach Afrika kombiniert. -pat

Do, 21.4., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.04.2021

In Geduld üben müssen sich die Fans von Marc Marshall.





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.