Ma Valise

Popkultur // Artikel vom 07.06.2015

Wenn das Quartett aus Nantes bei dieser Matinee-Show seinen gestopft vollen Musikkoffer öffnet, finden sich darin wild zusammengepackte Teile aus Afrika, Lateinamerika, Osteuropa und natürlich ihrer französischen Heimat.

Gesungen wird zum Balkan-Afro-Dub-Chanson-Mestizo aber auch auf Englisch, Spanisch, Rumänisch, Kreolisch und Wolof, das überwiegend im Senegal gesprochen wird. Hier und da hinzu kommen die den Sound von Ma Valise charakterisierenden Blechblasinstrumente sowie ein Klavier, das aber immer noch jede Menge Platz zum Abhotten lässt! -pat

So, 7.6., 18 Uhr, Alte Hackerei, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 9.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.04.2021

In Geduld üben müssen sich die Fans von Marc Marshall.