Madsen

Popkultur // Artikel vom 03.06.2011

Auf „Labyrinth“-Tour präsentieren Madsen ihr viertes Album.

Der Familienbetrieb aus Prießeck im Wendland – drei der fünf Gründungsmitglieder stellen die Gebrüder Madsen – bietet die bewährte Mischung aus Indie-Rock, Pop und Punk.

Doch wo der Indie-Spirit regiert, herrscht ja oft ein Hang zum Problematisieren. Die alles entscheidende Frage lautet dann: Spaß haben, darf man das? Auch mal die Sonnenseiten des Lebens besingen? Hemmungslos auf die Tonne hauen? Madsen nehmen sich einfach das Recht, es zu tun. -mex

Sa, 4.6., 20 Uhr Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.



Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Conni Maly war Teil einer recht erfolgreichen Riotgirl-Band, bevor ihr Mitte der 90er die Ravekultur und die legendäre Roland MC 303 begegnet sind.