Spalter

Popkultur // Artikel vom 03.06.2011

Genepool nehmen den Titel ihres 2010er Albums „Lauf! Lauf!“ ernst.

Sie veröffentlichen schon ein Jahr nach dessen Erscheinen den nächsten Longplayer. Auf „Spalter“ gehen die Kölner rockig und ziemlich duster zu Werke, fast wie in vergangenen Wave-Zeiten.

Nur dass man 80er-Referenzen wie Gang of Four, XTC oder Devo nicht nur aufgewärmt, sondern verrührt zu eigenen, frischen Hits bekommt. Ian Spehr, ehemaliger Kopf von Mink Stole, beweist bei seinem zweiten Albumeinsatz als Genepool-Sänger, dass er endgültig aus den Fußstapfen von Jack Letten herausgetreten ist. -mex

Fr, 3.6., 20 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Angelika Express & Juniique

Popkultur // Tagestipp vom 11.11.2017

Unverdrossen und regelmäßig live auch im Kohi lassen die Kölner Angelika Express ihren Powerpop-Punk auf die Kenner-Meute los.

>   mehr lesen...




Our Last Night

Popkultur // Tagestipp vom 05.11.2017

Groß rauskommen ganz ohne Label?

>   mehr lesen...




Halloween Dudefest 2017

Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2017

Weil sich der Reformationstag zum 500. Mal jährt und zum Jubiläum einmalig als bundesweiter Feiertag begangen wird, hängt das „Halloween Dudefest“ bei seiner zweiten Ausgabe einen Tag dran.

>   mehr lesen...




Kohi-Jazz

Popkultur // Tagestipp vom 18.10.2017

Wer hat’s erfunden?

>   mehr lesen...




Kasalla

Popkultur // Tagestipp vom 18.10.2017

Kasalla kommen aus Köln und sind im Dialekt unterwegs.

>   mehr lesen...




Manfred Mann’s Earth Band

Popkultur // Tagestipp vom 18.10.2017

Ihre Hits besitzen Klassiker-Status.

>   mehr lesen...