Magnolia Electric

Popkultur // Artikel vom 02.07.2007

In die Reihe der Güldenen Klänge im Musikpalast Jubez, salopp "Gold Soundz" genannt, kommt ein Mann mit seiner Band, der schon über 20 Scheiben unter wechselnden Namen veröffentlicht hat.

Magnolia Electric ist das neue Projekt von US-Songwriter Jason Molina, an dem auch Alternative Country-Star David Lowery mitwirkte, Seine Lieder klingen nach mittlerem Westen: Bitter-süß-sauere Songs zwischen Country, Südstaatenrock und angejazzter Kammermusik, stets dominiert von Molinas leicht tragischem Gesang, der bisweilen etwas an Neil Young erinnert. -mex

Di, 3.7., 20.30 Uhr, Jubez
www.jubez.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Bergfilm & Cris Cosmo

Popkultur // Tagestipp vom 23.11.2017

Der erste Gipfel ist erreicht.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...