Magnolia Electric

Popkultur // Artikel vom 02.07.2007

In die Reihe der Güldenen Klänge im Musikpalast Jubez, salopp "Gold Soundz" genannt, kommt ein Mann mit seiner Band, der schon über 20 Scheiben unter wechselnden Namen veröffentlicht hat.

Magnolia Electric ist das neue Projekt von US-Songwriter Jason Molina, an dem auch Alternative Country-Star David Lowery mitwirkte, Seine Lieder klingen nach mittlerem Westen: Bitter-süß-sauere Songs zwischen Country, Südstaatenrock und angejazzter Kammermusik, stets dominiert von Molinas leicht tragischem Gesang, der bisweilen etwas an Neil Young erinnert. -mex

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 7?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.