Marcus Wiebusch

Popkultur // Artikel vom 10.07.2015

Tomtes Thees tut es schon länger und es war nur eine Frage der Zeit, wann auch GHvC-Kollege Wiebusch das Tretauto beiseite stellt.


Den „Zwischen den Runden“ stehengebliebenen Kettcar bekommt eine kreative Denkpause vielleicht ganz gut. „Konfetti“, sein erstes Solowerk (das 94er Demotape „Hippiekacke“ mal nicht eingerechnet), ist stilistisch so bunt wie die titelgebenden Papierschnipsel, dehnt sich von der Pianoballade „Off“ über den Kicker-Coming-out-Mutmacher „Der Tag wird kommen“ bis zum pumpenden Electro-Track „Haters Gonna Hate“. Nicht selten mit emotionalisierenden Texten auf Sprechgesang wie in allerbesten But-Alive-Zeiten! Support: Pink Lint. -pat

Fr, 10.7., 19 Uhr, Alte Seilerei, Mannheim

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Jazz Classix: Attila Zoller

Popkultur // Tagestipp vom 15.01.2018

Gitarrist Attila Zoller zählt zu den treibenden Kräften im Jazz.

>   mehr lesen...




The Vibrators

Popkultur // Tagestipp vom 14.01.2018

Die Legende lebt – aber nicht mehr lange.

>   mehr lesen...




Irish Folk Rock Party 2017

Popkultur // Tagestipp vom 13.01.2018

Das Full-Folk-Programm gibt’s beim vierten Jahrestreffen der Karlsruher Boys in Green.

>   mehr lesen...




Poetic Jazz

Popkultur // Tagestipp vom 12.01.2018

Im Programm „Rosenzeit und Aria“ schlagen Sandra Hartmann (Gesang), Peter Lehel (Saxofon) und Peter Schindler (Piano) gekonnt einen Bogen von Lyrik über Klassik hin zum Jazz.

>   mehr lesen...




Four For Kate

Popkultur // Tagestipp vom 12.01.2018

Hier sind nicht aller guten Dinge drei, sondern vier plus eins.

>   mehr lesen...




Destiny Unknown

Popkultur // Tagestipp vom 12.01.2018

Beim „Emergenza“ 2013 schafften es die Rastatter Destinies ins Regiofinale.

>   mehr lesen...