Nneka

Popkultur // Artikel vom 10.07.2015

Der pumpende „Heartbeat“ bringt die Deutsch-Nigerianerin nicht zuletzt wegen des aufgeputschten Club-Remix’ von Chase & Status groß raus.

Dabei hat die in Hamburg lebende Nneka Egbuna mit ihrer Soul-Stimme und der Mischung aus Hip-Hop-Beats, Reggae-Grooves, Bläsersätzen und afrikanischem Pop auch auf der Tour zum aktuellen Konzeptalbum „My Fairy Tales“, das sich mit dem Leben und den Problemen von Afrikanern in der Diaspora beschäftigt, mehr zu verkünden als den bloßen Tanzbefehl.

Nneka steht immer an der Seite der Unterdrückten, der ungerecht Behandelten, der Armen und Hungrigen. Wenn aus ihr keine grandiose Musikerin geworden wäre, dann eine Aktivistin. So ist sie eben beides. -pat

Fr, 10.7., 20.30 Uhr, Zeltival, Tollhaus

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Angelika Express & Juniique

Popkultur // Tagestipp vom 11.11.2017

Unverdrossen und regelmäßig live auch im Kohi lassen die Kölner Angelika Express ihren Powerpop-Punk auf die Kenner-Meute los.

>   mehr lesen...




Our Last Night

Popkultur // Tagestipp vom 05.11.2017

Groß rauskommen ganz ohne Label?

>   mehr lesen...




Abgesagt: Django 3000

Popkultur // Tagestipp vom 03.11.2017

„Bonaparty“ on?

>   mehr lesen...




Halloween Dudefest 2017

Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2017

Weil sich der Reformationstag zum 500. Mal jährt und zum Jubiläum einmalig als bundesweiter Feiertag begangen wird, hängt das „Halloween Dudefest“ bei seiner zweiten Ausgabe einen Tag dran.

>   mehr lesen...




Kohi-Jazz

Popkultur // Tagestipp vom 18.10.2017

Wer hat’s erfunden?

>   mehr lesen...




Kasalla

Popkultur // Tagestipp vom 18.10.2017

Kasalla kommen aus Köln und sind im Dialekt unterwegs.

>   mehr lesen...