Mareike Berg & All Joines

Popkultur // Artikel vom 07.12.2012

Eine Bereicherung der Szene ist die Karlsruher Songwriterin Mareike Berg.

Sie schafft es, alltagsrelevante Themen jenseits von Niedlichkeit und Phrasendrescherei aufzugreifen und mit ihren leicht souligen Popsongs auch musikalisch zu überzeugen. Begleitet wird sie von Paul Aaron Wolf auf dem Cajon.

Deutlich größer angelegt ist der „Epic Indie“ von Sonic Avalanche. Ihre cineastische Rockmusik sollte Fans von Incubus und Artverwandtem längst aufhorchen lassen, und auch auf das Debüt kann man gespannt sein.

Etwas einfacher gestrickt, aber zu den etablierten Könnern gehören All Joines mit ihrem Spaß-Punk-Alternative-Rock-Ding, das die Leute der Region seit zehn Jahren erfolgreich rockt. Da dürfte also für jeden etwas dabei sein. -swi


Fr, 7.12., 21 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2020

Als die Minimalistin aus Mainz 2013 im Radio Oriente auftrat, war ihr selbstbetiteltes Debüt noch in der Mache, das ursprüngliche Soloprojekt aber schon zu einem mehrköpfigen Ensemble herangewachsen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2020

Der in Chicago aufgewachsene Jimmy Kahr hat sich schon zu Anfang seiner Karriere unter den amerikanischen Bluesern etabliert.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.