Mathias Eick & Jonathan Kluth

Popkultur // Artikel vom 28.04.2016

Hochmelodiös ist der Trompetensound von Mathias Eick, den er in weite Räume aussendet.

Nur dort können die Töne genügend atmen, nur dort entsteht die verklärte Atmosphäre der Musik des Norwegers, die auf seinem neuen Album „Midwest“ durch Streicher nochmals verdichtet wird. Eick ist durch Kollabos mit Chick Corea und Pat Metheny gestählt und spielt genauso gerne mit Psychedelic-Rockern (Motorpsycho) und Indie-Jazzern (Jaga Jazzist).

Zwischen Großstadtmassen und dem Alleinsein mäandert Jonathan Kluth auf seinem neuen Album „Spaces“, aufgenommen im geschützten Raum des eigenen WG-Zimmers. Der Berliner Songwriter begleitet sich nicht nur mit der Gitarre, auch Geige, Looper, Fahrrad und Weinglas sind ihm als Klangerzeuger recht. Support im großen Tollhaus-Saal kommt von Laina. -fd

Do, 28.4., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Daniel Kahn & The Painted Bird

Popkultur // Tagestipp vom 25.02.2018

Diesen Musikern eilt ein beachtlicher Ruf voraus.

>   mehr lesen...




Christina Lux

Popkultur // Tagestipp vom 24.02.2018

Im März veröffentlicht Christina Lux ihr neues Album „Leise Bilder“, das sie überwiegend zurück zur deutschen Sprache führt.

>   mehr lesen...




Burkini Beach

Popkultur // Tagestipp vom 24.02.2018

Die letzten Jahre hat Rudi Maier markerschütternden Lärm mit seinem Indie-Punk-Duo The Dope fabriziert.

>   mehr lesen...




Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Holler My Dear

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

„Disco-Folk mit Groove und Geist“.

>   mehr lesen...




Die Sonne & The Monochrome Set

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Mit zwei „Tapete Records“-Vorzeige-Acts schmückt sich der Südstadt-Kulturraum am „art“-Wochenende.

>   mehr lesen...