Maybebop

Popkultur // Artikel vom 04.05.2017

Bei Maybebop ist alles mundgemacht.

Die A-cappella-Pop-Show von Jan Bürger, Lukas Teske, Oliver Gies und Sebastian Schröder fokussiert sich auf Eigenkompositionen mit bisweilen absurden Botschaften, wobei im obligaten Humor immer eine gute Portion Gesellschaftskritik mitschwingt.

Die Publikumsnähe beginnt bereits vor dem Konzert, wenn die Besucher ihren Wunschsong abgeben können. Auch spontane Zurufe werden aufgegriffen. Mittlerweile ebenfalls obligatorisch: der Karaokepart und die Improvisationsnummer. -pat

Do, 4.5., 20 Uhr, Kurhaus Baden-Baden, Bénazetsaal

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 1.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.