Maybebop

Popkultur // Artikel vom 04.05.2017

Maybebop

Bei Maybebop ist alles mundgemacht.

Die A-cappella-Pop-Show von Jan Bürger, Lukas Teske, Oliver Gies und Sebastian Schröder fokussiert sich auf Eigenkompositionen mit bisweilen absurden Botschaften, wobei im obligaten Humor immer eine gute Portion Gesellschaftskritik mitschwingt.

Die Publikumsnähe beginnt bereits vor dem Konzert, wenn die Besucher ihren Wunschsong abgeben können. Auch spontane Zurufe werden aufgegriffen. Mittlerweile ebenfalls obligatorisch: der Karaokepart und die Improvisationsnummer. -pat

Do, 4.5., 20 Uhr, Kurhaus Baden-Baden, Bénazetsaal

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Carmen Souza

Popkultur // Tagestipp vom 19.01.2018

Carmen Souza steht für Weltmusik ohne Ethno-Überbau.

>   mehr lesen...


Playground Session

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Die recht neuen „Playground Sessions“ holen das Publikum ähnlich wie das Vereinsheim nah ran ans Geschehen.

>   mehr lesen...




Blassportgruppe

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Doppeldeutige Altherrenwitzeleien lassen wir diesmal stecken.

>   mehr lesen...




Alex Mofa Gang

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Mit ihrem juvenil-doofen Namen ist die Berliner Bande um den fiktiven Charakter Alex auf der Debütanten-„Reise zum Mittelmaß der Erde“ ganz gut gefahren.

>   mehr lesen...




Pussy Riot

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Die politische Punk-, Protest- & Aktivismus-Gruppe Pussy Riot verschafft sich einmal mehr außerhalb Russlands Gehör – und das ist auch gut so!

>   mehr lesen...