Maybebop meets MGV Ötigheim

Popkultur // Artikel vom 14.10.2013

Gleich nach den Wise Guys findet ein Vokalquartett aus Hannover den meisten Anklang in der A-cappella-Szene.

Maybebop um Vorsänger Oliver Gies, derzeit vielleicht bekanntester Arrangeur für Pop- und Jazz-Chöre im deutschsprachigen Raum. Für ihr Gemeinschaftskonzert mit dem Männergesangverein 1863 Ötigheim führen sie den Titel der neuen CD „Weniger sind mehr“ mal eben ad absurdum.

Ob Pop, Rock, Jazz, Klassik, Volkslied, Cover oder ihre immer stärker in den Schaffensfokus rückenden Eigenkompositionen – die vom Countertenor bis zum Kellerbass stimmlich aus dem Vollen schöpfenden Maybebopper wissen, wie man mit koketter Selbstironie unterhält und garantieren damit, dass dieser vokale Abend ganz bestimmt nicht monoton wird! -pat

Sa, 19.10., 19.30 Uhr, Mehrzweckhalle Ötigheim

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 5?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.



Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Conni Maly war Teil einer recht erfolgreichen Riotgirl-Band, bevor ihr Mitte der 90er die Ravekultur und die legendäre Roland MC 303 begegnet sind.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2020

Als die Minimalistin aus Mainz 2013 im Radio Oriente auftrat, war ihr selbstbetiteltes Debüt noch in der Mache, das ursprüngliche Soloprojekt aber schon zu einem mehrköpfigen Ensemble herangewachsen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2020

Der in Chicago aufgewachsene Jimmy Kahr hat sich schon zu Anfang seiner Karriere unter den amerikanischen Bluesern etabliert.