Melt-Banana & Prong

Popkultur // Artikel vom 24.11.2016

Mit ihrem 94er Debüt „Speak Squeak Creak“ haben die Tokioter Melt-Banana den Japan-Core geprägt.

Vor die rasanten Stop-And-Go-Beats und eine Gitarrenarbeit, die in erster Linie durchs geschickte Verwenden loopender Sequencer und Whammy-Effekte glänzt, schiebt sich der fiepsig-schrille, abgehackte und manchmal fast manische englischsprachige Gesang von Frontfrau Yasuko Onuki.

Wer anschließend noch genug Power hat, nimmt unbedingt die New Yorker Hardcore-Punk-Veteranen Prong mit: Das Trio um Gitarrist und Sänger Tommy Victor rifft auf „X – No Absolutes“ trotz der zuletzt ungewöhnlich hohen VÖ-Schlagzahl wieder wie nix Gutes! -pat

Melt-Banana: Do, 24.11., Prong: Fr, 25.11., 21 Uhr, Alte Hackerei, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 12.02.2020

So lange Charlie Harper lebt ist Punk not dead.



Popkultur // Tagestipp vom 05.02.2020

Das Punk-Quartett aus Hoyerswerda rafft sich zu einer Tour auf.





Popkultur // Tagestipp vom 03.02.2020

Auch während der Umbauzeit des neuen Domizils bleibt die Jam Session das Herzstück des Karlsruher Jazzclubs.





Popkultur // Tagestipp vom 27.01.2020

Seit 2008 bietet die von Niklas Braun gegründete Local-Hero-Allstar-Formation beständig einen monatlichen Erfolgsabend im Jazzclub-Programm.



Popkultur // Tagestipp vom 25.01.2020

Lauschen, zuschauen, mitmachen!





Popkultur // Tagestipp vom 25.01.2020

Einen Tag, nachdem er sein zweites Album veröffentlicht hat, gastiert Songwriter Sam Bodary im Oststadt-Kulturraum.