"Might be Stars"-Saisonschluss

Popkultur // Artikel vom 12.06.2007

Slave, Loopster und Von Wegen Dusty (Foto) spielen die letzte "Might be Stars"-Show vor der Sommerpause: Slave sind nicht die End-70er-Funkatiers, sie stehen für Brit-Rock und haben schon einen BMG-Deal in der Tasche.

Loopster sind das Projekt von Ex-Destiny-Dreaming-Sänger Sascha Kratzer und Pepe Giner, die seit Jahren an ihrem New-Electro-Sound irgendwo zwischen Gorillaz und Fatboy Slim tüfteln. Abgefahrene Synthesizer, ein Notebook (sie spielen sogar nach Noten?!), ein Telefon und hunderte Effektgeräte bilden den Teppich, auf dem geflogen wird.

Von Wegen Dusty haben ein paar nette Songs geschrieben, mal chillig, mal rockig, mal deutsch, mal englisch, aber immer unterhaltsam. Obendrein haben sie eine Sängerin, die genauso gut singt, wie sie aussieht. Wat will man mehr? -mex

Fr, 15.6., 20 Uhr, Substage www.substage.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Jaco Pastorius

Popkultur // Tagestipp vom 19.02.2018

Für viele ist Jaco Pastorius einer der besten, wenn nicht sogar der beste Bassist der Welt.

>   mehr lesen...




DJ Brom & Friday Dunard

Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2018

DJ Brom beliefert Köln mit Good News.

>   mehr lesen...




Locas In Love

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Vor zehn Jahren erschien „Saurus“, das zweite Album von Locas In Love mit Wurzeln in Pforzheim, Mühlacker und Köln.

>   mehr lesen...




Mr. Hurley & Die Pulveraffen

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

„Grog’n’Roll“ voraus!

>   mehr lesen...




Kala Brisella & LeVent

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Zweimal intensive Szenebands aus Berlin im Kohi.

>   mehr lesen...