Mike Stern

Popkultur // Artikel vom 07.11.2018

Wer sich für Jazz und Fusion interessiert, kommt an Mike Stern nicht vorbei.

Der „Grammy“-prämierte Ausnahmegitarrist hat bereits mit Miles Davis oder Blood Sweat & Tears gespielt. Ein Unfall, bei dem er sich beide Oberarmknochen brach und der die Nerven im rechten Arm schädigte, bedeutete für ihn fast das Karriereende.

Doch der „Bebop-Rocker“ kämpfte sich zurück ins Leben und nahm das intensive Album „Trip“ auf. Das stellt er jetzt mit einer Allstar-Band im großen Jubez-Saal vor. Dabei sind Bob Malach (Saxofon), Darryl Jones (Bass) und Keith Carlock (Drums). -er

Mi, 7.11., 20 Uhr, Jazzclub im Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 1.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 27.12.2020

Dieses Sextett ist das All-Star-Ensemble der Karlsruher Improvisationsszene.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.