Mike Stern

Popkultur // Artikel vom 07.11.2018

Wer sich für Jazz und Fusion interessiert, kommt an Mike Stern nicht vorbei.

Der „Grammy“-prämierte Ausnahmegitarrist hat bereits mit Miles Davis oder Blood Sweat & Tears gespielt. Ein Unfall, bei dem er sich beide Oberarmknochen brach und der die Nerven im rechten Arm schädigte, bedeutete für ihn fast das Karriereende.

Doch der „Bebop-Rocker“ kämpfte sich zurück ins Leben und nahm das intensive Album „Trip“ auf. Das stellt er jetzt mit einer Allstar-Band im großen Jubez-Saal vor. Dabei sind Bob Malach (Saxofon), Darryl Jones (Bass) und Keith Carlock (Drums). -er

Mi, 7.11., 20 Uhr, Jazzclub im Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2019

Kurz vor Weihnachten beendet das vierte „Knockdown Festival“ einmal mehr das Konzertjahr mit internationalen Größen der modernen Metal- und Hardcore-Szene.





Popkultur // Tagestipp vom 13.12.2019

Die eben noch beim „Zwischenräume“-Festival in der Fleischmarkthalle aufgetretenen Vollblutmusiker verschiedener Nationalitäten bringen ihre Havanna-Rhythmen in die Barockstadt.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2019

Die Latin-Ska-Reggae-Rock-Band aus Mexico spielte 2008 einige Shows als Support der Ärzte, ihr Durchbruch in Europa.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2019

Nach Ouzo Bazooka, den Helden des Psych-und Surf-Rocks aus Tel Aviv (Do, 12.12., 20 Uhr), stellen sich die hochgehandelten Wiener Pauls Jets mit ihrem Debütalbum „Alle Songs“ vor.





Popkultur // Tagestipp vom 10.12.2019

Der Pianist Alexander von Schlippenbach zählt mit seinen kongenialen Begleitern zu den besten Vertretern der improvisierten Musik.





Popkultur // Tagestipp vom 10.12.2019

Das Mastermind der Go-Betweens hat sein zweites Soloalbum vorgelegt.