Milo Matthews

Popkultur // Artikel vom 11.03.2017

Mit Drumcomputer, Effektgeräten und Loops kreiert der Hawaiianer seine One-Man-Show, in der er Jazz, Blues, Rock, Pop, Funk und Folk auf ganz eigene Art mixt. 

Jetzt gibt der in Boston geborene Weltmusiker Milo Matthews ein „New Bat“-Konzert in der Neuen Fledermaus von Ondine Dietz und Jean-Michel Dejasmin - vor allen anderen Locations wie dem Kohi oder der Stadtmitte, wo er im April auftritt.

Seine Verbundenheit zur Karlsruher Kunstszene drückt Matthews an diesem Performance-Abend auch in einem Artist Talk aus, berichtet dabei von seinen Projekten und Tourneen, von seiner Arbeit als Aktivist für Umwelt und Menschenrechte und lässt anschließend als Bass Wizzard seinen unvergleichlichen Vibe wirken! Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. -pat

Sa, 11.3., 19 Uhr, Die Neue Fledermaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





„Zeltival“-Ausblick 2018

Popkultur // Tagestipp vom 29.06.2018

Zwei herausragende afrikanische Acts bilden die Klammern des 24. „Zeltivals“.

>   mehr lesen...




Mela

Popkultur // Tagestipp vom 16.06.2018

Ihre vielschichtigen Stücke erschafft die Wienerin Mela Marie Spaemann als One-Woman-Band – mit nichts weiter als ihrer Stimme, Cello und einer Loop Station.

>   mehr lesen...




Rieke Katz – „That’s Me“

Popkultur // Tagestipp vom 15.06.2018

Anfang April erschien „That’s Me“ (Herbie Martin Music) von Rieke Katz. Das neue Album der Karlsruherin hätte kaum passender betitelt sein können.

>   mehr lesen...




Bled White

Popkultur // Tagestipp vom 08.06.2018

Mindestens halb Facebook war am 31.12.2016 froh, dass „dieses Scheißjahr endlich vorbei“ ist.

>   mehr lesen...




Luciano Supervielle

Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2018

Wie kaum ein Zweiter versteht es Luciano Supervielle Klavierspiel und Electro-Sounds mit sicherer Hand zu verbinden.

>   mehr lesen...




Eva Croissant

Popkultur // Tagestipp vom 25.05.2018

Schon vor ihrem durch „The Voice Of Germany“ befeuerten, in Eigenregie releasten und am Ende auf Platz 88 der deutschen Albumcharts gelandeten 2012er Debüt „Du bist nicht irgendwer“ war Eva Croissant in und um Karlsruhe jemand.

>   mehr lesen...