Monsters Of Liedermaching & Living Theory

Popkultur // Artikel vom 26.04.2018

Seit ihren „6 Richtigen“ von 2004 kamen die Monsters mit Livemitschnitten prima hin.

Schließlich besteht das im kollegialen Halbkreis von sechs losen Mundwerken mit fünf Akustikgitarren vorgetragene Repertoire zum Großteil aus dem Einzelklampferdasein der Liedermacher Rüdiger Bierhorst & Co. Nach 14 Jahren wurde die erste Studio-CD „Für alle“ eingespielt, mit der’s jetzt auf Sitzpogo-Party geht.

Tags drauf lässt die italienische Tribute-Band Living Theory Erinnerungen an Linkin-Park-Frontmann Chester Bennington lebendig werden.

INKA verlost zum Monsters-Konzert im Substage 2 x 2 Tickets sowie zweimal „Für alle“ auf CD. Teilnahme per E-Mail bis Di, 24.4. an verlosung@inka-magazin.de unterm Stichwort „Sitzpogo“. -pat

Monsters: Do, 26.4., 20 Uhr; Living Theory: Fr, 27.4., 21 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 9.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 02.06.2021

Nach mehreren Auf- und Verschiebungen muss die Baden-Baden Events GmbH (BBE) ihr Festival „Mr. M’s Jazz Club“ nun doch endgültig absagen.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Bei ihrem 2014er Folk-Debüt „Build My Own World“ war Liv Solveig Wagner noch in Karlsruhe präsent.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Nach seiner bis dato letzten VÖ „Silent Songs“ von 2007 produzierte Rolf Ableiter hauptsächlich Alben anderer Karlsruher Künstler; darunter das Liv-Debüt „Build My Own World“ oder „Promises“ der Americana-Band No Sugar, No Cream.