Montau

Popkultur // Artikel vom 02.03.2024

Montau

Melancholischer Island-Pop aus dem Schwarzwald?

„Schwarzwälder Kate Bush“ war nach einem ihrer jüngsten Konzerte zu lesen und trifft die Musik von Montau alias Judith Heusch (ehem. Patty Moon) recht gut. Durch ihre Songs rauschen weite Landschaften, Geschichten und jede Menge Emotionen. Ihre Songs klingen nordisch und laufen nicht immer mit simplen Harmoniewendungen ab. Ihre elfenhafte Stimme schwebt groß und weit mittendrin und manchmal über der Musik.

Eingefangen werden die großen Bilder am Piano, das bei jeder Komposition und auch live Grundlage jeder Songproduktion bleibt. Als Support von Agnes Obel oder Cat Power hat sie schon auf großen Bühnen gespielt, z.T. mit Unterstützung von Band und Streichern. Für den Song „Polar Light“ vom kommenden Debütalbum hat Montau einen ihren Lieblingsmusiker an Bord: den norwegischen Basstrompeter Daniel Herskedal.

Als Patty Moon veröffentlichte Judith Heusch mehrere Alben und Filmmusik, die neuen Songs kommen im Trio mit ihr (Piano/Gesang), Silke Täubert (Cello) und Marc Vetter (Drums) auf die Bühne. -rw

Sa, 2.3., 20 Uhr, Tempel, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 3?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL