Musikalische Reise zum Volk der Uiguren

Popkultur // Artikel vom 22.10.2011

Keine andere ethnische Minderheit in China leidet so sehr unter der repressiven Politik wie die Uiguren.

Ihr kulturelles Erbe wird systematisch ausradiert, wie die Gesellschaft für bedrohte Völker mitteilt. Diese Veranstaltung soll Bewusstsein dafür schaffen.

Auf dem Programm steht neben Informationen viel Musik, u.a. das uigurische Ensemble Mashrap und Uma Uschi Omland mit schamanischen Heilgesängen. Aber auch Tanz und Auszüge aus dem Buch „Die Himmelsstürmerin“ über Rebiya Kadeer, Chinas bekannteste Menschenrechtlerin, sind zu erleben. -er

Sa, 22.10., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...




Miwata

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Seine vor verschneiter Großvillarser Ackerkulisse gedrehte Ukulele-Akustik-Nummer, in der Marvin Reis Zapata Sound besingt, datiert von 2011.

>   mehr lesen...