Neonlicht-Festival

Popkultur // Artikel vom 08.12.2013

Ganz im Spot des grellen Stresslichts steht hier die neue Wut von jungen deutschen Punkbands.

Das großartige Line-Up bringt die besten Vertreter der neuesten Generation von intelligentem Punk zusammen. Zuvorderst Messer (Münster) mit ihren scharfen, beinahe arroganten Abrechnungen mit der, nun ja, gesamten Menschheit im kühlen Postpunkgewand.

Auch Love A (Trier) möchte eigentlich irgendwie Gift und Galle spucken und gefällt als sloganraushauender Trendsetter im unverzerrten Postpunk-Indie-Mischmasch so einigen. Angenehm unverstellt und hübsch angefressen kommt der teils noisige Postpunk von Die Nerven (Stuttgart) daher.

Dazu kommen noch Idle Class (Münster) mit eingängig-emotionalem Punkrock sowie No Weather Talks (Hamburg) mit treibendem female-fronted Punkrock. -swi

Sa, 9.12., 19 Uhr, Die Stadtmitte, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Jazz Classix: Attila Zoller

Popkultur // Tagestipp vom 15.01.2018

Gitarrist Attila Zoller zählt zu den treibenden Kräften im Jazz.

>   mehr lesen...




The Vibrators

Popkultur // Tagestipp vom 14.01.2018

Die Legende lebt – aber nicht mehr lange.

>   mehr lesen...




Irish Folk Rock Party 2017

Popkultur // Tagestipp vom 13.01.2018

Das Full-Folk-Programm gibt’s beim vierten Jahrestreffen der Karlsruher Boys in Green.

>   mehr lesen...




Poetic Jazz

Popkultur // Tagestipp vom 12.01.2018

Im Programm „Rosenzeit und Aria“ schlagen Sandra Hartmann (Gesang), Peter Lehel (Saxofon) und Peter Schindler (Piano) gekonnt einen Bogen von Lyrik über Klassik hin zum Jazz.

>   mehr lesen...




Four For Kate

Popkultur // Tagestipp vom 12.01.2018

Hier sind nicht aller guten Dinge drei, sondern vier plus eins.

>   mehr lesen...




Destiny Unknown

Popkultur // Tagestipp vom 12.01.2018

Beim „Emergenza“ 2013 schafften es die Rastatter Destinies ins Regiofinale.

>   mehr lesen...