Neurosis

Popkultur // Artikel vom 19.08.2016

Im Lauf des vergangenen Jahres haben die beiden Sänger der Post-Metal-Pioniere aus Oakland ihre Karlsruhe-Duftmarken im Alleingang gesetzt.

Jetzt versammelt das Jubez Scott Kelly und Steve von Till gemeinsam auf der Substage-Bühne. Vor sich her treiben die Szenegrößen wie Isis, Disbelief, Mastodon, Year Of No Light oder Amen Ra beeinflussenden Neurosis den Nachfolger von „Honor Found In Decay“, mit dem sie zuletzt 2013 zu Gast waren: „Fires Within Fires“ wird der für den 23.9. auf dem bandeigenen Label Neurot Recordings angekündigte neue Klotz heißen, der wieder mit dem typischen Wechselgesang, orkanartigem Riffing und Drumming in die Vollen geht.

Wer das „Roadburn Festival“ in Tilburg besucht hat, weiß, was ihm bei dieser fulminanten „Gold Soundz“-Show blüht! Support sind Tesa aus Lettland, die bereits beim „Mini-Dudefest“ im April ihre experimentell angelegte Post-Rock-Güteklasse unter Beweis gestellt haben. -pat

Fr, 19.8., 20 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 13.09.2019

Der Schlachthof-Musikclub hat im zweiten Halbjahr so manche Großtäter im Programm!





Popkultur // Tagestipp vom 12.09.2019

Press Club aus dem australischen Brunswick haben mit ihrem Debütalbum „Late Teens“ schon bei den „Visions“-Kollegen „die Schmetterlinge im Bauch aufgerüttelt“.





Popkultur // Tagestipp vom 04.09.2019

Das 2013 gegründete englische Trio Grade 2 lässt sich bei seinem harten, schnellen, melodiösen Punk von großen klassischen Vorbildern wie The Clash, The Jam und The Stranglers leiten.





Popkultur // Tagestipp vom 09.08.2019

Diese Jubez-„Gold Soundz“-Show kann nur in der Hacke über die Bühne gehen!





Popkultur // Tagestipp vom 06.08.2019

Das Ende 2018 erschienene „Written In Blood“ war für die Ami-Streetpunk-Institution The Casualties das erste Album nach der Trennung vom langjährigen Frontmann Jorge Herrera.





Popkultur // Tagestipp vom 04.08.2019

Kurz nach der Veröffentlichung seines zweiten Albums „Permanent Way“ gibt sich der britische Singer/Songwriter Charlie Cunningham in Karlsruhe die Ehre.