Norwegischer Polkarock

Popkultur // Artikel vom 26.07.2008

Manche Bands muss man einfach live sehen, um die an Manie grenzende Verzückung ihrer Fans zu verstehen.

Vor allem die skandinavischen. Die finnische Humppa-Sensation Eläkeläiset ist ganz sicher so ein Fall, und auch das leicht verschrobene Kaizers Orchestra aus Norwegen reiht sich problemlos in die Parade ein.

Das Sextett macht eine wilde Mischung aus Rock, Indie, Punk und Polka, die auf Platte vor allem eines ist: überraschend anders. Mit norwegischen Texten, ihrem aktuellen Album „Maskineri“ und mutmaßlich ihrer berühmt-berüchtigten Ölfass-Radkappen-Percussion im Gepäck kommen Kaizers Orchestra nun zum Zeltival. -er


So, 27.7., 20.30 Uhr, "Zeltival" beim Tollhaus
www.zeltival.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Bergfilm & Cris Cosmo

Popkultur // Tagestipp vom 23.11.2017

Der erste Gipfel ist erreicht.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...