Noura Mint Seymali

Popkultur // Artikel vom 19.10.2016

Sängerin Noura Mint Seymali stammt aus einer populären maurischen Griotfamilie und wuchs mit den Klängen der Sahara, des Maghreb und Westafrikas auf.

In ihrer früh begonnenen Karriere arbeitete sie schon mit Tinariwen, Bassekou Kouyaté oder Baba Maal, vor zwei Jahren schnellte ihr internationales Debütalbum „Tzenni“ in die Weltmusik-Charts. Nach Festivalauftritten kommt sie nun mit ihrer Band erstmals auf ausgiebige Tour nach Europa und spielt dabei auch ein „World Top 7“-Konzert im Tollhaus (Eintritt: sieben Euro).

Mi, 19.10., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 14.03.2019

Passionierte „Blues Caravan“-Gänger kennen die 24-jährige kroatische Gitarristin von der 2018er Ruf-Records-Label-Tour.



Popkultur // Tagestipp vom 04.03.2019

Die Alternativ-Rosenmontags-Prunksitzung von Wirkstatt und Jubez geht in die elfte Runde.





Popkultur // Tagestipp vom 28.02.2019

Wer über die närrischen Tage aufs „Tata tata tata“ getrost verzichten kann, feiert Fasching in der Dorfschänke!





Popkultur // Tagestipp vom 20.02.2019

Die Freiburger Hardrock-Band Stellar Saint hat zu diesem Doppelkonzert die Schweizer Miss Rabbit eingeladen, die einst als reine Girlie-Band nur coverten, aber jetzt ihre eigenen Tracks mit Drummer und Gitarrist vorstellen.





Popkultur // Tagestipp vom 20.02.2019

In ihrer Heimat spielen sie vor tausenden Fans.





Popkultur // Tagestipp vom 18.02.2019

Rumba, Son, Timba, Mambo...