Ohrbooten

Popkultur // Artikel vom 15.12.2013

Wenn’s bei den Ohrbooten etwas zu nölen gibt, dann die Tatsache, dass sie live noch fetter kommen als auf Platte.

Gibt de facto Schlimmeres für eine Band, aber daran dürfte sich für die Berliner Gyp-Hopper auch beim vierten Album „Alles für alle bis alles alle ist“ nicht viel ändern.

Denn hier feiern Reggae, Ragga, Ska, Punk, Electro und Dubstep eine wilde Musikorgie mit Partnertausch! Support: Liedfett, jenes Liedermacher-Trio, das am 21.1. gleichfalls „Das Pack“ ins Jubez begleitet. -pat

So, 15.12., 20 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.