Ohrbooten

Popkultur // Artikel vom 15.12.2013

Wenn’s bei den Ohrbooten etwas zu nölen gibt, dann die Tatsache, dass sie live noch fetter kommen als auf Platte.

Gibt de facto Schlimmeres für eine Band, aber daran dürfte sich für die Berliner Gyp-Hopper auch beim vierten Album „Alles für alle bis alles alle ist“ nicht viel ändern.

Denn hier feiern Reggae, Ragga, Ska, Punk, Electro und Dubstep eine wilde Musikorgie mit Partnertausch! Support: Liedfett, jenes Liedermacher-Trio, das am 21.1. gleichfalls „Das Pack“ ins Jubez begleitet. -pat

So, 15.12., 20 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Daniel Kahn & The Painted Bird

Popkultur // Tagestipp vom 25.02.2018

Diesen Musikern eilt ein beachtlicher Ruf voraus.

>   mehr lesen...




Christina Lux

Popkultur // Tagestipp vom 24.02.2018

Im März veröffentlicht Christina Lux ihr neues Album „Leise Bilder“, das sie überwiegend zurück zur deutschen Sprache führt.

>   mehr lesen...




Burkini Beach

Popkultur // Tagestipp vom 24.02.2018

Die letzten Jahre hat Rudi Maier markerschütternden Lärm mit seinem Indie-Punk-Duo The Dope fabriziert.

>   mehr lesen...




Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Holler My Dear

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

„Disco-Folk mit Groove und Geist“.

>   mehr lesen...




Die Sonne & The Monochrome Set

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Mit zwei „Tapete Records“-Vorzeige-Acts schmückt sich der Südstadt-Kulturraum am „art“-Wochenende.

>   mehr lesen...