Olaf Schönborns Q4

Popkultur // Artikel vom 11.04.2008

Der Mannheimer Olaf Schönborn betreibt nicht nur das erlesene Jazz'n'arts-Label, er hat als Saxophonist auch noch sein eigenes Quartett Q4 am Start.

Jüngst erschien die neue CD "Radio Jazz", und der Name ist Programm: Relaxter, grooviger Jazz voller eingängiger Melodien, der auch viele Nicht-Jazzer ansprechen dürfte, wenn, ja wenn er denn mal im Radio gespielt würde!

Bei aller Zugänglichkeit ist die Musik des Vierers "ohne Schlagmann" (kein Schlagzeug, aber allerlei Percussion-Tupfer) stets packend und weit entfernt von beliebiger Dudelei. Daniel Stelter (Gitarre), Martin Simon (Bass), Tilman Bruno (Percussion) und Schönborn selbst am Saxophon liefern ein sehr gelungenes Album ab, das sich hinter einschlägigen Referenzgrößen wie Pat Metheny („For Pat“!) oder Spyro Gyra nicht zu verste­cken braucht. -th


Fr, 11.4., 20.30 Uhr, Kulturzentrum Tempel, Scenario
www.kulturzentrum-tempel.de
www.olafschoenborn.com

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 2.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.