Papá Changó

Popkultur // Artikel vom 27.05.2010

Die elfköpfige ecuadorianische Band Papá Changó verspricht, gute (Tanz-)Stimmung und entspannte Sommerlaune in die Hirschstraße zu bringen, geht es nach den Songs des neuen Albums „Caminante“.

Das Album wurde unter anderem von Akila Barret (The Wailers) und Mario Siperman (Fabulosos Cadillacs) mit produziert, und die erste Singleauskopplung, der entspannte Reggae-Song „Negrita“, stand sogar unter den Top Ten bei MTV Latin America. Kein Wunder, dass man da fröhlich ist. -mag


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 9.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.