Peter Licht

Popkultur // Artikel vom 12.11.2014

Der mit seinen „Liedern vom Ende des Kapitalismus“ bekannt gewordene einstige Anonymus unter den Indie-Pop-Connaisseuren hat für das neue Live-Doppelalbum die Crowd eingespannt.

Via Startnext ließ sich Peter Licht sein „Lob der Realität“ vorfinanzieren, selbst das Covermotiv dürfen die Hörer beisteuern.

Dafür spendiert er ihnen sämtliche Hits rund ums „Sonnendeck“ in neuen Versionen, immer wieder durchkreuzt von flirrenden Erzählungen zwischen Schmerz und Komik, Irrsinn, Hysterie und schier nicht enden wollenden Ansagen, in denen er sein künstlerisches Schaffen kritisch beleuchtet. -pat

Mi, 12.11., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2019

Er ist einer der derbsten Reimer der deutschen Hip-Hop-Landschaft.





Popkultur // Tagestipp vom 08.02.2019

Den Titel kann man durchaus als Versprechen verstehen.





Popkultur // Tagestipp vom 12.01.2019

Fifth Jubilee feiert Karlsruhes annual „Irish Folk Rock Party“.





Popkultur // Tagestipp vom 12.01.2019

Das Mikado startet mit entspannten bis treibenden Rock- & Blues-Rhythmen ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 11.01.2019

Der Name ist Programm.





Popkultur // Tagestipp vom 10.01.2019

Nora Steiner und Madlaina Pollina verquicken in ihrem Schweizer Folk-Rock-Duo Vor- und Nachnamen.