Philipp Poisel

Popkultur // Artikel vom 31.07.2014

Mit „Wo fängt dein Himmel an?“ ging 2008 der Stern des Philipp Poisel auf.

Dass der Ludwigsburger Singer/Songwriter live mehr sein kann,als ein schmachtender Troubadour, zeigt er bandverstärkt auf dem Album „Projekt Seerosenteich“; auch beim Open-Air-Konzert werden die Songs seines Debüts und dem Zweitwerk „Bis nach Toulouse“ mit Gitarre, Bass, Keyboard, Schlagzeug, Streichquartett, Klavier und zweiter Stimme angereichert. -pat

So, 31.8., 19.30 Uhr, Schlossgarten, Bruchsal

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...




Illegale Farben

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Düstere Tagträume haben diese fünf Kölner für ihr Zweitwerk „Grau“ zusammengebraut.

>   mehr lesen...




Hemingway Lounge

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Neben den beliebten Reihen „Feine Töne“ mit Barjazz und dem „Jazz Market“ fährt die HL auch freitags ein sattes Jazz-Programm auf.

>   mehr lesen...




Battle Beast

Popkultur // Tagestipp vom 16.11.2017

Die finnischen Heavy Metaller „Battle Beast“ um Powerfrau Noora Louhimo melden sich mit dem neuen Album „Bringer Of Pain“ zurück.

>   mehr lesen...


Rant

Popkultur // Tagestipp vom 16.11.2017

Merle Bennett (Drums) und Torsten Papenheim (Gitarre) laufen im Kohi unter Experimental, bringen in Minimal-Besetzung aber astreine Jazz-Attitude mit.

>   mehr lesen...