Pia Fridhill

Popkultur // Artikel vom 05.10.2012

Zwischen Folklore und Jazz-Pop hat sich Pia Fridhill eingerichtet.

Beim CD-Release von „My Swedish Songbook“ präsentiert die nach Deutschland ausgewanderte Sängerin mit ihrem Quintett Volkslieder aus der Heimat und kreuzt in den Arrangements immer wieder spielerisch Jazz und Folk, während sie sich zum ursprünglichen Lied vortastet.

Der melodische Klang des Schwedischen geht sowieso wie von selbst ins Ohr, und wenn Fridhill auf der Bühne charmant-humorvoll, aber auch nachdenklich durch Kultur und Mentalität führt, wird außerdem noch so manches Mysterium der skandinavischen Halbinsel entschleiert. -pat


Fr, 5.10., 20.30 Uhr, Kulturzentrum Tempel, Scenario Halle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Bergfilm & Cris Cosmo

Popkultur // Tagestipp vom 23.11.2017

Der erste Gipfel ist erreicht.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...