Playground 4

Popkultur // Artikel vom 17.10.2020

Playground 4 (Foto: Stephanie Wag)

Playground 4 sind Stephanie Wagner (Flöte), Esther Bächlin (Piano/Vocals), Gina Schwarz (Bass) und Ingrid Oberkanins (Hang/Percussion).

Die letzte Klammer dürfte vielleicht stutzig machen: Hang ist keine Abkürzung sondern ein perkussiv-melodisches Musikinstrument in Form zweier Schüsseln, ähnlich wie eine Steeldrum. Es sind ganz bestimmte Klänge, die den vier Frauen von Beginn ihrer Zusammenarbeit an vorschwebten und für die sie ihre eigenen Kompositionen schreiben. Präpariertes Klavier oder eine beatboxende Altflöte zeugen dabei von Experimentierfreude, genauso wie eine Offenheit auch für außereuropäische Tonskalen. -fd

Sa, 17.10., 11.30-14.30 Uhr, Hemingway Lounge, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.