Playground Session

Popkultur // Artikel vom 18.01.2018

Die recht neuen „Playground Sessions“ holen das Publikum ähnlich wie das Vereinsheim nah ran ans Geschehen.

Das Line-up in clubbigem Ambiente besteht aus Bands, die gerade dabei sind, durchstarten. Flut lieben die 80ies und stehen für Austro-Pop mit verspieltem Sound und knackigen Synthesizern.

Deutschen Indie machen Helgen, deren „halb oder gar nicht“-CD seit letztem Sommer mit „Psychedelic 60ies mit Bock und ’n bisschen Hipsterkrams“ steilgeht. -er

Do, 18.1., 21 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 3.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL