Pothead

Popkultur // Artikel vom 09.10.2015

Auf iTunes, Spotify & Co. sucht man die Dinos der Eigenvermarkt­ung logischerweise vergebens.

Aber ihr satter Sound mit tiefen Gitarrenakkorden und wummernden Bassläufen hat sich auch so durchgesetzt, nachdem ein Knatsch mit der Plattenfirma lange Zeit verhindert hat, dass Pothead die gebührende Aufmerksamkeit erhalten.

Das auch schon wieder zwei Jahre alte Album „Jackpot“ schaffte es bis auf Platz vier der Deutschen Rock Metal Charts und der Song „Bombay“ sogar in die Rotation vieler Radiosender. Gut für Sänger Brad, Bassist Jeff Dope und Drummer Nicolaj Gogow, wobei das Berliner Ami-Trio erst live die volle Groove-Granate zündet! -pat

Fr, 9.10., 21 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 2?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Viagra Boys

Popkultur // Artikel vom 08.12.2022

Ihr Post-Punk-Hit „Sports“ ließ die Stockholmer 2018 steilgehen.

Weiterlesen …




Dudu Tassa & The Kuwaitis

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Dudu Tassa steht für Iraq’n’Roll.

Weiterlesen …




Delta Sleep

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Hier kommt die UK-Sensation in Sachen Indie-Math-Pop!

Weiterlesen …




Beatsteaks

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Mit dem All-Time-Triumvirat „Hello Joe“, „Hand In Hand“ und „I Don’t Care As Long As You Sing“ markiert „Smack Smash“ 2004 den großen Durchbruch der fünf Berliner, die sich heute so ziemlich alles nachsagen lassen – außer Punkrock zu machen.

Weiterlesen …




Proberaum-Notstand in Karlsruhe

Popkultur // Artikel vom 31.05.2022

Das Popnetz hat in Koop mit der IG MusikerInnen und dem Verein Bandprojekt Karlsruhe den „Proberaum-Notstand“ ausgerufen.

Weiterlesen …




Pajazzo

Popkultur // Artikel vom 29.05.2022

Das Palatine Jazz Orchestra ist aus der Corona-Pause zurück.

Weiterlesen …