Pothead

Popkultur // Artikel vom 16.03.2019

Wenn das Berliner Ami-Trio in Fahrt kommt, ist Volldampf angesagt.

Mit kräftigen Basslines, eingängigen Gitarrenriffs und pulsierenden Grooves sorgen die losgelöst von allen industriellen Zwängen autark agierenden Pothead um die Gründungsmitglieder Brad (Gesang/Gitarre) und Jeff Dope (Bass) seit 28 Jahren für erdig-authentischen Stoner. Nach einigen remasterten Re-Releases ist der Nachfolger von „Jackpot“ von 2013 überfällig. -pat

Sa, 16.3., 21 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 1.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.



Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Conni Maly war Teil einer recht erfolgreichen Riotgirl-Band, bevor ihr Mitte der 90er die Ravekultur und die legendäre Roland MC 303 begegnet sind.