Primitive Man & 16

Popkultur // Artikel vom 14.09.2018

Zwei „Relapse Records“-Schwergewichte reißen das Jubez aus dem Sommerschlaf.

Mit ihren fies runtergestimmten, extrem schleppenden Gitarren und Blastbeat-Drums geben sich Primitive Man abgrundtief hart; ihr 2017er Album „Caustic“ ist jetzt schon ein Doom/Noise/Sludge-Metal-Meilenstein. Zweite Band des Abends: die zuletzt mit „Lifespan Of A Moth“ ebenfalls einen gewichtigen Brocken wälzenden SoCal-Sludge-Urgesteine 16. -pat

Fr, 14.9., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 27.12.2020

Dieses Sextett ist das All-Star-Ensemble der Karlsruher Improvisationsszene.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.